Tagesstätte und Berufliche Integration

Ansprechpartnerin: Heidi Barkusky - Krankenschwester mit Sozialpsychiatrischer Zusatzqualifikation
   
Anschrift: Lebensbrücke e.V./ Tagesstätte
  Erfurter Straße 18 a
  99974 Mühlhausen
  Tel.: 03601 / 44 32 05
  E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
   
Sprechzeiten: Montag bis Freitag von 07:30 Uhr - 16:00 Uhr
   

Die Tagesstätte in der Erfurter Straße in Mühlhausen besteht bereits seit 1992. Sie ist eine teilstationäre Einrichtung der Eingliederungshilfe nach §§53 ff. SGB XII für psychisch kranke Menschen mit chronischen Krankheitsverläufen, deren Teilhabe am Leben und in der Gesellschaft beeinträchtigt ist. Das Angebot richtet sich an psychisch erkrankte Menschen mit chronischen Krankheitsverläufen, die Hilfe bei der Taggesstruktur und allgemeinen sozialen Integration oder bei der beruflichen Integration benötigen.

Die Tagesstätte bietet Platz für 20 Klienten. Diese werden von einem multiprofessionellen Team in 2 Hilfebedarfsgruppen betreut.

Aufgenommen werden können psychisch erkranke Menschen, die:

  • einer Arbeit nachgehen wollen, aber auf Grund ihrer Erkrankung bzw. Behinderung einer Tätigkeit in der Werkstatt für behinderte Menschen (WfbM) oder auf dem allgemeinen Arbeitsmarkt nicht mehr oder noch nicht gewachsen sind
  • noch keiner ganztägigen Arbeit nachgehen können und auf ein solches Arbeitsverhältnis vorbereitet werden sollen
  • die eine ergotherapeutisch orientierte/ tagesstrukturierende Unterstützung benötigen
  • die einer ergänzenden Therapie zu einer Klinikbehandlung oder einer psychotherapeutischen bzw. ambulanten psychiatrischen Behandlung bedürfen

Das Angebot beinhaltet:

  • die Kombinantion von ergotherapeutischen, sozialpädagogischen und freizeitgestaltenden Maßnahmen
  • die individuelle Hilfeplanung als Basis einer individuellen Förderung

Folgende Zielstellungen gibt es in Abhängigkeit von den persönlichen Fähigkeiten und Bedürfnissen:

  • Aktivierung
  • Motivation und Befähigung zur sozialen Teilhabe und sinnvollen Freizeitgestaltung
  • Stärkung lebenspraktischer Fähigkeiten
  • Gruppe 2: zielgerichtete Vorbereitung einer beruflichen Integration inklusive Begleitung bei externen betrieblichen Praktika

 

Die Angebote erstrecken sich über Arbeits- und Beschäftigungstherapie, Arbeit mit verschiedenen Materialien, wie z. B. Holz, Ton oder Speckstein, bis hin zum kognitiven Training, Bewegungs- und Entspannungstherapie, sowie gemeinsame Ausflüge und freizeitgestaltende Maßnahmen. Bei Gruppe 2 kommen noch Erhebungen und Angebote nach standardisierten Verfahren zur beruflichen Integration hinzu.

Die Einrichtung verfügt über Arbeits- und Therapieräume, einer Trainingsküche mit Hauswirtschaftsraum, Sanitäranlagen sowie einem Garten.

Die Klienten werden von einem multiprofessionellen Team betreut. Es besteht Bezugsbetreuung


Team